Der falsche Krieg

Wie der Westen seine Zukunft verspielt.

C.H. Beck

2. Auflage, 2012
176 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-406-64027-8
€[D] 14,95
[bei Amazon antiquarisch bestellen]

Auch als E-Book lieferbar

 

Bestenliste von Süddeutscher Zeitung/NDR: Sachbücher Juni 2012
Besondere Empfehlung von Daniel Haufler, Berliner Zeitung

Es scheint alles so klar und einfach zu sein: Auf keinen Fall dürfen die fanatischen Mullahs in Teheran in den Besitz der Atombombe gelangen. Lenken sie nicht ein, müssen sie eben die Konsequenzen tragen. Bis hin zum Krieg. Welche Beweise aber gibt es, dass der Iran tatsächlich nach Atomwaffen strebt? Und geht es in diesem Konflikt allein um die Bombe?

Michael Lüders erklärt, warum Teheran im Fadenkreuz liegt und stellt scheinbare Gewissheiten infrage. Dabei erzählt er die Geschichte Irans seit dem Sturz von Premier Mossadegh durch einen britisch-amerikanischen Putsch 1953. Er zeichnet ein lebendiges Bild der Islamischen Republik und beschreibt die machtpolitischen Verhältnisse zwischen Mittelmeer und Indien. Das Buch zeigt, wie gefährlich ein Angriff auf den Iran wäre. Er würde nicht allein die Hardliner um Präsident Ahmadinedschad stärken und die Opposition schwächen. Sondern auch, so die These, die gesamte Region in Brand setzen und wie ein Bumerang auf den Westen zurückschlagen. Ein mutiges Plädoyer gegen einen Krieg, der dieses Jahrhundert prägen könnte wie der Erste Weltkrieg das vorige.

»Ein exzellentes Buch.«
Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung

»Unbedingt lesenswert.«
Gemma Pörzgen, Deutschlandfunk

»Ein sehr gutes, faktenreiches und trotzdem leidenschaftliches Sachbuch.«
Renée Zucker, Inforadio rbb

Inhalt:

  • Vorwort
  • Im Fadenkreuz. Der Countdown läuft
  • Der Iran: Eine Innenansicht der Macht
  • Krieg um die Bombe? Wie der Schwanz mit dem Hund wedelt
  • Nach dem Angriff – die Krisenregion zwischen Mittelmeer und Indien
  • Israel und wir. Plädoyer für einen anderen Blick
  • Anhang
    Die moderne Geschichte Irans. Zeittafel
    Weiterführende Literatur
Secured By miniOrange