„Außer Kontrolle“ – Michael Lüders über „Die Mächtigen des 21. Jahrhunderts“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

18. Mai 2020 – zu Gast bei, bzw. per Viedeomeeting interviewt von, Milena Preradovic spricht Michael Lüders über die realen Hintergründe seiner fiktiven Geschichte »Die Spur der Schakale« und die Macht der unregulierten Vermögensverwalter in der Welt des 21. Jahrhunderts.

Die Spur der Schakale

Die Spur der Schakale Thriller Roman von Michael Lüders, C.H. Beck

Die Spur der Schakale Thriller Roman von Michael Lüders, C.H. Beck

C.H. Beck

Roman, 2. Auflage, 2020
394 S., Klappenbroschur
ISBN 978-3-406-74857-8
€[D] 16.95
[beim Verlag bestellen]
[kostenlose Leseprobe als PDF]

Hörbuch
Sprecher: Martin Schulte
Spieldauer: 10 Std. und 12 Min.
[bei audible.de bestellen]
[Kostenlose Hörprobe]

Hören Sie den spannenden Politthriller, vorgelesen vom Autor – nur einen Klick entfernt!


An einem eiskalten Osloer Wintermorgen liegt im Vorgarten von Berit Berglund, Chefin der Geheimdiensteinheit E 39, eine grotesk drapierte Leiche: Hauke Ingstad, zuletzt stellvertretender CEO von «Nordic Invest», dem größten Staatsfonds der Welt.

Als auch der Leiter des norwegischen Rechenzentrums «Green Valley», Erling Opdal, tot aufgefunden wird, verdichten sich die Anzeichen, dass es jemand auf das Vermögen und den Datenschatz des ganzen Landes abgesehen hat. Welche Fäden zieht der amerikanische Investmentfonds «BlackHawk» bei diesen Machenschaften, was hat die kalifornische Datenkrake «Elendilmir» mit den Morden zu tun? Und wie kann es sein, dass ein amerikanischer Killer von zwei norwegischen Polizisten beschützt wird?

Mit ihrem Team, der deutschen Journalistin Sophie Schelling, die sich vor dem Zugriff der NSA nach Oslo gerettet hat, und Harald Nansen, einem Geheimpolizisten pakistanischer Herkunft, nimmt Berit Berglund die Jagd auf, die bis in höchste Polizei- und Regierungskreise führt. Michael Lüders hat einen packenden, schockierend realistischen Politthriller geschrieben: Wer wissen will, wer die Welt regiert, muss nur der Spur des Geldes folgen.

»Was Lüders kann: Tempo aufbauen und halten, Figuren wie „Du und Ich“ wirken lassen, obwohl sie außerordentliche Eigenschaften mitbringen müssen.«
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag

»Dieses Buch nimmt uns mit in eine Welt, in der wahrscheinlich die größte kriminelle Energie der Welt steckt (…) ganz, ganz, ganz spannend und genau das Richtige für hässliche Wochenenden mit Wind und Sturm.«
WDR 2, Brigitta Lange, Buchhandlung Hilberath und Lange

»Politisch, rasant, spannend.«
Dresdner Morgenpost 

»Nahost-Experte Michael Lüders schreibt spannend und scharf über Intrigen der Mächtigen.«
Sächsische Zeitung, Rainer Rönsch

»Wenn Michael Lüders einen Krimi schreibt, darf man davon ausgehen, dass er ganz geschickt Realität mit Fiktion mischt und sachliche Zusammenhänge schafft, die niemals in einem politisch korrekten Sachbuch erscheinen dürften. So gelingt es ihm in diesem fulminanten, rasend schnellen und super spannenden Krimi ein Szenario zu erschaffen, dass einem den kalten Angstschweiß auf die Stirn treibt.«
WDR5, Andreas Wallentin

»Ein sehr spannender und realistischer Wirtschaftsthriller über die Macht des Geldes.«
Link zur Audiokritik (WDR, bis 10.02.2021)
WDR 2 Lesen

Never Say Anything



C.H. Beck

Roman, 6. Auflage, 2019
367 S., Klappenbroschur
ISBN 978-3-406-68892-8
€[D] 14.95
[beim Verlag bestellen]

 


Die Journalistin Sophie Schelling hatte sich auf eine ganz normale Dienstreise eingestellt. Doch manchmal ist man zur falschen Zeit am falschen Ort: Sophie sieht etwas, das sie nie hätte sehen dürfen.

In seinem packenden Polit-Thriller führt Michael Lüders auf die dunkle Seite des amerikanischen Drohnenkriegs und stellt seine Heldin vor eine Gewissensfrage: Wie weit bist du bereit zu gehen, um die Wahrheit herauszufinden? Würdest du dafür deine Zukunft aufs Spiel setzen? Oder vergisst du lieber, was du erlebt und erfahren hast? Immer tiefer verstrickt sich Sophie in das Netz eines übermächtigen Gegners, bis aus ihrer Suche ein blutiger Kampf ums Überleben wird.

Dieser Thriller ist eine höchst aktuelle Auseinandersetzung mit den Geheimdiensten und einer entfesselten Moral. Erzählt aus der Sicht einer mutigen Frau, die ihren Beruf als Journalistin ernster nimmt als ihr guttut. Der Inhalt ist fiktiv, doch Ähnlichkeiten mit der Wirklichkeit waren unvermeidbar!

»Ein spannender Thriller über den Drohnenkrieg und die Unterdrückung der Wahrheit.«
Knut Cordsen, Bayerischer Rundfunk

»Lüders‘ Buch ist ein Roman, doch seine Fiktion wirkt so real, dass seinen Lesern der Atem stockt.« Annemarie Stoltenberg, Kölner Stadtanzeiger

Aminas Restaurant



Arche Verlag

Roman, 204 S., Klappenbroschur
€ [D] 10,00
ISBN: 978-3716040041
[bei Amazon bestellen]

Auch als E-Book lieferbar
ISBN 978-3716040041
[bei Amazon bestellen]

 


In Bremen eröffnet eine Familie aus Marokko ein Restaurant und verzaubert einen märchenhaften Sommer lang ihre Gäste. Aminas Restaurant wird zum Wallfahrtsort füll all jene auf der Suche nach sich selbst, nach ihren Träumen und Sehnsüchten. Doch nicht jedem gefällt dieser glückliche Ort, und eines Nachts kommt das böse Erwachen.

»Ein orientalisches Märchen der Gegenwart (…). Eine Geschichte von Liebe und Leid, Grausamkeit und Glück, die Brücken zwischen den Kulturen schlägt.«
3sat Kulturzeit

»Aber gleichwohl dringen in diese Märchenwelt die rauen Winde der Wirklichkeit, ein zeitgemässes Lebensgefühl und nicht zuletzt feine Prisen der Ironie.«
Neue Zürcher Zeitung (NZZ)

»Wir legen das Buch mit einem Lächeln aus der Hand. Und mit dem festen Vorsatz, unser Leben in Zukunft intensiver zu genießen: sei es manchmal auch scharf wie die rote Sauce Harissa oder bitter wie die Schale getrockneter Limetten.«
NDR Kultur

»Wer den Film ‚Chocolat‘ mochte, wird ‚Aminas Restaurant‘ lieben.«
BuchMarkt

»Es gibt nichts Gutes, außer man kocht es.«
die tageszeitung (taz)

»Der Roman ist ein wunderbares Beispiel für die Macht der Fantasie und ein beeindruckendes Plädoyer für Toleranz.«
Kölnische Rundschau

»Ein Buch, das alle Sinne anregt.«
ZDF sonntags

»Wir legen das Buch mit einem Lächeln aus der Hand.«
NDR Kultur

Blöder Hund

Blöder Hund von Michael Lüders, Roman

Droemer Knaur

Roman, 2010
304 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-426-50657-8
E-Book €[D] 6,99
[beim Verlag bestellen]

 


Carl, Architekt aus Worpswede, will sich ins Jenseits befördern. Nach einem kläglichen ersten Versuch begibt er sich ins Teufelsmoor – und erlebt eine Überraschung. Direkt vor seinen Füßen landet ein Raumschiff vom Planeten Zorr. Ihm entsteigt Yrr, ein umtriebiger Außerirdischer, der jede Gestalt annehmen kann. Im Handumdrehen wird aus ihm Konrad, ein Pudel, der Carl nach Hause folgt und für große Konfusion sorgt. Yrr weiß, dass ihm nicht viel Zeit bleibt: Geplagt von unendlicher Langeweile wollen die Zorraner die Erde sprengen, um Platz zu schaffen für einen intergalaktischen Freizeitpark.

Wer Douglas Adams‘ Kultbuch »Per Anhalter durch die Galaxis« mochte, wird »Blöder Hund« lieben. (mehr …)

Big Shots

Michael Lüders, Big Shots

Arche Verlag

Kurzgeschichten, 2008
208 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7160-2381-5
€ [D] 18,00 / SFR 32.90
[bei Amazon antiquarisch bestellen]

 


Sie leben und arbeiten in New York oder im nigrischen Agadez, in Paris oder im ägyptischen Assiut, in Berlin oder Isfahan, und manchmal reisen sie nur vorübergehend dorthin. Sie alle haben eines gemein: Sie sehnen sich nach einem neuen Lebensentwurf, und plötzlich sind sie schon mittendrin …

Da ist der deutsche Fotograf in New York, gefragt wegen seiner big shots, der ob seiner Liebe beinahe zum Mörder wird. Oder der UN-Sonderbeauftragte mit krisensicherem Job, der in Niger mitten hineingerät in Krisen anderer Art, ähnlich wie der Solaringenieur, der in der ägyptischen Wüste einem Heiligen begegnet. Oder die Papeterieverkäuferin, die den Himmel über Paris voller Geigen hängt, der türkische Restaurantbesitzer in Berlin mit seiner deutschen Freundin und ihren Seifenopern-Familien und schließlich der deutsch-iranische Journalist und seine Erlebnisse unter dem Paradiesbaum in Isfahan.

(mehr …)

Gold im Gilf Kibir

M. Lüders Gold im Gilf Kibir

Arche Verlag

2001
352 Seiten, gebunden
ISBN 3-7160-2281-0
€ [D] 20,00 /SFR 35.10
[bei Amazon antiquarisch bestellen]

 


Gold im Gilf Kebir, ein hintergründiger Kriminalroman. Raffiniert verknüpft Michael Lüders seine journalistischen und filmischen Erfahrungen und sein Wissen über Geschichte und Geographie der islamischen Welt zu einer spannenden Handlung um Wüstengold und falsche Väter, den gewaltsamen Tod eines Geologen und die rücksichtslose Jagd nach seinem Vermächtnis. Ein Journalist, ein Erdölmanager und eine Juristin verfolgen die Spur von Hamburg über London und Kairo bis in die ägyptische Wüste, ins Gilf Kebir …

(mehr …)