Im Herzen Arabiens

Im Herzen Arabiens – Michael Lüders

Stolz und Leidenschaft –
Begegnung mit einer zerrissenen Kultur

Herder

2004
224 S., gebunden
ISBN 3-451-28347-6
€[D] 14,95
[bei Amazon antiquarisch bestellen]


Die arabische Welt und der Westen: eine Geschichte von Vorurteilen, von Missverständnissen – und von gegenseitiger Faszination. Ein verblüffendes und klares Buch – in vielen Situationen voller Humor und prall von Geschichten. Über eine Region, in der der Schlüssel zum Frieden zwischen Völkern und Religionen liegt. Geschichten, die erzählte Geschichte sind. Und Schlüsselerfahrungen, die dem Leser selber zu einem Schlüssel werden: ein neuer und informativer Blick auf die arabische Welt.

Inhalt:

  • Was macht die Fuchsstute auf dem Flughafen? Wie alles anfing
  • „Wir vergessen nichts.“ Aus dem Alltag würdevoller Männer
  • Tanger. Die verlorene Zeit
  • Arabische Einheit. Eine Illusion an der Macht
  • „Die Wahrheit ist gekommen“. Mohammed und der Islam
  • Geld, aber nicht um jeden Preis. Das Eigenleben der Basare
  • Nahaufnahmen. Vier Frauen aus der arabischen Welt erzählen
  • MTV und die wahre „Achse des Bösen“
  • Ful bei Abduh. Auf der Flucht vor dem Gesetz
  • Cool Memories. Unsere Art, die Dinge zu sehen
  • Coca-Cola in Nadschaf. Wie geht es weiter im Irak?
  • Adonis und die Sache mit Gott
  • Im Alltag bestehen. Unterwegs in „Arabien“
  • Was tun. Wie die arabische Welt reformieren?
  • Sheherezade und die Gehenkten von Damaskus
  • Mit der Gewalt am Ende? Begegnungen in Algier
  • Die Sehnsucht nach der Höhle. Warum reiche Saudis Osama bin Laden verehren
  • Grenzland. Der endlose Krieg im Sudan

»Genau eine Woche nach dem 11.09.2001 hatte Michael Lüders seinen ersten Auftritt bei ‚Boulevard Bio‘ – und konnte mir wunderbar verständlich erklären, wo die Wurzeln dieser menschlichen und politischen Katastrophe zwischen unserer und der arabischen Welt zu suchen sind.«
Alfred Biolek

»Michael Lüders vermittelt als Kenner der arabischen Länder faszinierende Innenansichten dieses immer wichtiger werdenden Teils der Welt. Aber wichtiger noch: Er stellt in der Auseinandersetzung mit einer anderen Kultur unsere eigenen Selbstgewissheiten in Frage.«
Benita Ferrero-Waldner

»Lüders‘ Buch führt uns tief in die politische und religiöse ‚Fremde‘ hinein und damit zu einer Weltanschauung der Toleranz.«
Nina Ruge

Secured By miniOrange